Der Unterschied

Nur mal so kurz und ohne weitere Vertiefung hingeworfen: Zwei SPD-Bundesminister schaffen es bislang in diesem Wahlkampf, ihre Themen so zu vertreten und vom gegnerischen Programm abzugrenzen, dass man eine Ahnung davon erhält, warum schwarz-gelb gesellschaftspolitischen Rückschritt mit sich bringen würde. Das sind Brigitte Zypries und Sigmar Gabriel.

Advertisements

2 Responses to Der Unterschied

  1. Mortimer sagt:

    gut, auf der einen seite hat es siggi thematisch auch relativ leicht, auf der anderen ist er vielleicht der beste wahlkämpfer der spd – jetzt, wo münte nur noch ein schatten seiner wahlkämpfenden präsenz von 2005 ist als er die seele der partei belebte.
    wer wird eigentlich spd-chef, wenn schwarz-gelb die wahl gewinnt und münte zurücktritt? wer vermag es, die spd dann neu zu erfinden? marktplatztauglich sind jedenfalls nur zwei, siggi und wowi, aber vielleicht traut sich ein wahlsiegender platzeck ja noch mal die spd-rettung zu? wenn steinbrück nicht so wenig in der partei verankert und weiter links wäre, würde ich es ihm strategisch am ehesten zutrauen.
    aber man soll die hoffung auf einen nicht-tigerenten-wahlsieg nicht aufgeben…

    • Matthias Kolbeck sagt:

      Mittlerweile muss ich das Lob für beide zurücknehmen. Frau Zypries tritt einfach nicht mehr ausreichend in Erscheinung, Herr Gabriel dagegen hat inzwischen kräftig überzogen – und muss erleben, dass es keine nachhaltig erfolgreiche Kommunikationsstrategie ist, ein Dauerfeuerwerk an Skandälchen abzubrennen, die sich allesamt bei näherer Recherche als eher schlicht fabriziert und materiell äußerst dünn erweisen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: