Als Jungvater in der Morgenpost

Unter „Jungvater“ stelle ich mir eigentlich jemanden vor, der eher halb so alt ist wie 36… und die Segnungen der Bundes-Familienpolitik streicht Kollege Fahrun vielleicht etwas arg betont heraus. Aber ansonsten kann ich gut damit leben: Elterngeld unterstützt den Babyboom in Pankow

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: